top of page

Vorgeschmack auf das "Alpleben"

Am Donnerstag, dem 16. Mai, sind wir mit den Kühen auf die Voralp in das sogenannte "Bräch" gezogen. Das Bräch ist ein äusserst idyllisches Plätzchen, das dank seines unbestreitbaren Reizes und seiner ökologischen Vielfalt im Jahr 2005 den Kulturlandschaftspreis Oberland-Ost gewonnen hat. Im Bräch verweilen die Kühe einige Wochen, bevor es für die meisten von ihnen höher auf die Alp geht. Die Kühe, die in absehbarer Zeit abkalben oder noch sehr junge Kälber haben, sowie auch die jungen Bullen und Ochsen, bleiben auf der Voralp. Die Alp bietet den Kühen sehr viel Freilauf und Autonomie. Übrigens hat auch das Brüniger-Älpeli bereits den Kulturlandschaftspreis gewonnen (2020, Dossier unten verlinkt). Das abwechslungsreiche Gelände der Alp ist für junge Kälber nicht immer ungefährlich. Aus diesem Grund ist es einfacher, die Jüngsten unserer Herde im gut überschaubaren Bräch zu behalten.


Hier das erwähnte Gewinner-Dossier:


06BrünigÄlpeli_Doss20
.pdf
PDF herunterladen • 2.94MB

Einige Eindrücke vom 19.05.2024




37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page